Termin: Dienstag 9. Oktober 2007 in Jena

Veranstalter: Serviceagentur "Ganztägig lernen" in Zusammenarbeit mit dem Lehrerfortbildungsinstitut Thüringen "Thillm".

Eduard Wisgalla berichtet:
In Jena haben wir ganztags gelernt.

Roland Bayer und Eduard Wisgalla haben einen sehr beachteten Dialogvortrag vor einhundert Teilnehmer/innen aus dem Thüringer Schulbereich gehalten. Das Besondere war die Grundlegung des Würzburger Modells – Bauen für Geborgenheit- aus psychologischer Sichtweise.
Eine Bewertung findet man im Internet unter
Das Ganztagsschulportal des BMBF: www.ganztagsschulen.org/

Von  Architekt Peter Otto, Magdeburg und von Prof. Dr. Wilfried Buddensiek, Universität Paderborn lernten wir wie durch Tischformen auf beengten Grundrissen für 28 Schüler Aktionsfläche und Kommunikationsförderung zu schaffen ist.

Bei der gastgebenden Montessorischule haben wir hilfreiche Rahmenbedingungen für den Fachtag erlebt. Wir konnten ein bauliches Konzept kennen lernen und bekamen Einblicke in Themen wie: Beteiligung von Nutzern an der Planung und das Verfahren der Finanzierung durch die Schulbehörde.

Das "Flexible Klassenzimmer" machte uns bekannt mit der Lösung von Problemen von Sitzhöhen für unterschiedliche Körpergrößen. Besonders eindruckvoll finden wir den "flexiblen Transport" von Gruppen und Einzelarbeitsergebnissen durch leicht umhängbare Pinnwänden verschiedener Größen und Farben mit im Klassenraum umlaufender Schienen.
Von der Serviceagentur "Ganztätig lernen",  bei Staatlichem Schulamt Jena haben wir wertvollen didaktisch-methodischen Anregungen bekommen.