Individualität und Gemeinschaft

  • bild1
  • bild2

Individualität und Gemeinschaft

ist ein Urinstinkt des Menschen.
Der eigene Sinn wird ebenso wie die Gemeinschaftsfähigkeit unterstützt. Eigene Förderung kann Unterdrückung anderer mit verhindern. Konflikte werden reduziert, wenn beides vom Raum berücksichtigt wird. Lautstärke nimmt ab in gutgestalteten Räumen. Unterstützung des Ich, des Du, des Wir.

Individualität und Gemeinschaft – durch

  • Bereiche für Einzelne bis zur Gesamtgruppe
  • themenbezogene Raumbereiche für Partner-, Gruppen- und Einzeltätigkeiten
  • Rückzugsbereiche gegen den "Dichtestreß"
  • Sicht-, Hör- und Teilnahmemöglichkeiten an der Gruppe trotz eigenem Rückzug
  • vertikal und horizontal gegliederte Erfahrungsräume mit Sicht-, Hör- und Teilnahmemöglichkeiten

"Wer zur Gemeinschaft unfähig ist, der ist es auch zur Freundschaft."
Platon (griechischer Philosoph, 428 – 348 v. Chr.)